Barcelona lädt zum Einkaufsbummel
Schaufensterbummel, Kleider anprobieren, neue Modelle entdecken, sich in ein Schmuckstück verlieben? Mit einem Angebot von rund 35.000 Geschäften bleiben in Barcelona keine Wünsche offen. Barcelona bietet Shopping-Fans die beste Einkaufsachse in ganz Europa. Die sogenannte Shopping Line reicht auf einer Länge von fünf Kilometern vom alten Hafen Port Vell bis zum oberen Teil der Diagonal. Sie durchquert die Ramblas, das Gotische Viertel und das Stadtviertel Eixample.

Nicht ohne Grund konzentrieren sich 43 Prozent der Ausgaben, die internationale Touristen in Barcelona tätigen, auf den Einzelhandel. Dieses Ergebnis beruht auf dem außergewöhnlichen Angebot, dem Qualität-Preis-Verhältnis und der städtebaulichen Struktur, die Barcelona charakterisiert. In seinem Zentrum reihen sich unzählige Geschäfte aneinander, die Straßen laden zum Schaufensterbummel, Restaurantbesuch oder zum Leute beobachten ein.

Barcelona-las-ramblas
Blumenstand auf der Einkaufsstrasse Las Ramblas. Foto: Tourspain
La Rambla-Port Vell
Direkt am Meer befindet sich das Geschäfts- und Vergnügungszentrum Maremagnum mit der Kolumbussäule zu seinen Füßen. Hier beginnt der volkstümlichste und bunteste Spaziergang, den Barcelona zu bieten hat. Belebt wird die Rambla durch die vielen Kioske, Vogel- und Blumenstände, die neben traditionellen Geschäften ihre Waren feilbieten. Linkerhand befindet sich der berühmte Markt "La Boqueria", ein wahrer Gourmettempel für alle Liebhaber von frischem Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch. Das Stadtviertel La Ribera ist seit einigen Jahren besonders stark in der Gunst der Einheimischen und Besucher gestiegen. Neue Geschäfte, Restaurants, Kneipen, Cocktailbars und Modelokale sind entstanden, die aber den traditionellen Charakter des Stadtviertels respektieren.
Barceloan-Placa-Catalunya
Die Placa Cataluna lädt zum Verweilen ein. Foto: Touspain
Gotisches Viertel - Placa Catalunya
Das Gotische Viertel ist das Herz von Barcelona. In dem Stadtviertel mit der längsten Geschichte kann man sich auf den Spaziergang der Tausend Geschäfte begeben. Hier leben kommerzielle Tradition und Kultur munter miteinander und verrnischen sich. Wenn man in den Kunst- und Antiquitätengeschäften neben der Kathedrale stöbert, vergisst man die Zeit. Im Gotischen Viertel befindet sich auch das Call, das ehemalige Judenviertel aus dem Mittelalter. Auf der Plaga del Pi und in der Calle Petritxol verströmen über hundert Jahre alte Geschäfte ihren Charme. Nicht zu vergessen sind auch die Straßen Ferran, Portaferrissa, und insbesondere die Avenida Portal de l'Àngel, die sinnbildlich für die kommerzielle Vitalität Barcelonas stehen.

Die Placa Catalunya verbindet die Rambla und das Gotische Viertel mit dem Stadtviertel Eixample. Um den Platz gruppieren sich zahlreiche internationale Markengeschäfte. Mit dem großen Kauffhaus El Corte Inglés ist die Placa de Catalunya eines der großen Einkaufszentren der Stadt.
Eixample
Das modernistische Stadtviertel Eixample ist eines der Wahrzeichen Barcelonas und ein einzigartiges Zentrum für Handel und Geschäfte. Das Viertel entstand nach dem Abriss der mittelalterlichen Stadtmauern im Jahr 1860. Auf dem berühmten Passeig de Gràcia und der ruhigen Rambla de Catalunya konzentrieren sich alle Arten von Geschäften, die den Spaziergang zu einem angenehmen Vergnügen inmitten von Kunst und Kultur werden lassen. Der Boulevard Rosa, der den Passeig de Gràcia und die Rambla de Catalunya vereint, ist die repräsentativste Einkaufsgalerie. Sie entstand in den 80er Jahren und befindet sich im oberen Teil der Rambla de Catalunya. Sie verkörpert was man unter "made in Barcelona" versteht.

Diagonal
Die Diagonal ist zweigeteilt: Zwischen dem Passeig de Gràcia und der Placa Francesc Macià befinden sich viele Geschäfte, die auf Haus- und Heimbedarf spezialisiert sind. Sie werden abgelöst von international und national renommierten Markengeschäften. Ab der Placa Francesc Masià bis zum Turó Park beginnt das Gebiet der Shopping Centers.

Die L'Illa Diagonal vereinigt ihre originelle Architektur mit einem vollständigen Geschäftsangebot und mediterraner Küche. Im Einkaufszentrum Pedralbes Centre, in dem sich bekannte nationale Geschäfte auf mehrere Ebenen verteilen, wird zu Weihnachten eine Eisbahn angelegt. Das große Warenhaus Corte Ingles vervollständigt die Barcelona Shopping Line. Um die Einkäufe besser planen zu können und möglichst wenig Zeit zu verlieren, steht in den Touristischen Informationsbüros der Stadt Barcelona interessierten Kunden der Barcelona Shopping Guide zur Verfügung. Er enthält Informationen zu fast 400 Geschäften.

Der Bus Shopping Line ermöglicht auf angenehme und bequeme Weise die fünf Kilometer lange Barcelona Shopping Line abzufahren. Zum Preis von fünf Euro kann man mit dem Ticket T-Shopping, das im Bus selbst erhältlich ist, beliebig oft ein- und aussteigen.

Quelle: FVA Spanien / pairola-media